Zufälliges Bild

Kaffee-Kuchen Nachmittag659432668

Sie sind hier

Startseite

Jahreskonzert am 03.12.2011


Am 03.12.2011 fand unser Jahreskonzert "Konzert 2011" in der Turnhalle der Grundschule Teveren statt.

Konzert 2011

AZ 07.12.2011

Geilenkirchen-Teveren. Ein gelungenes Konzert gab der MGV Teveren «Plums Quartettverein 1917» trotz Erkrankung der Sopranistin.

Zum traditionellen Jahreskonzert des Männergesangvereins Teveren konnte Vorsitzender Paul Storsberg weit über 300 Besucher in der zum Konzertsaal umgestalteten Turnhalle der Katholischen Grundschule begrüßen. Allerdings musste er den erwartungsvollen Besuchern mitteilen, dass Sopranistin Natalie Diart aufgrund einer Erkrankung drei Stunden vor Beginn abgesagt hatte. Der langjährige Pianist des MGV Teveren, Stefan Palm, sprang ein und hatte ebenso kurzfristig seine Tochter Laura - neben der Medizin studiert sie auch noch Musik im Fach Geige - mitgebracht.

Wie vorgesehen, begannen die rund 50 Sänger des MGV ihren Liedvortrag mit dem «Ave Maria der Berge», gefolgt von «Arcobaleno», einem Lied über den Regenbogen, der den Winter vertreiben möge. Bereits in diesen beiden Stücken zeigten Sänger und Dirigent Gerd Geradts, dass sie nicht gewillt waren, sich von der unerwarteten Programmumstellung aus der Ruhe bringen zu lassen und demonstrierten ihre stimmliche Vielfalt, unterstrichen im folgenden bekannten Gefangenenchor aus der Oper «Nabucco».

Es war nicht verwunderlich, dass die Zuhörer bereits für diesen ersten Block kräftig Beifall spendeten. Und Laura Palm wusste mit ihren ersten Stücken - wie der MGV am Flügel begleitet von ihrem Vater - die Zuhörer für sich einzunehmen. Allerdings stellte sie bereits mit ihrem ersten Stück, dem «Chanson sans paroles» von Fritz Kreisler, den bewährten Moderator Peter Hellebrandt vor ein kleines Problem. Dieser lenkte ein: «Ich kann kein Französisch», worauf hin der Vorsitzende mit seinen Schulkenntnissen einsprang.

Für die junge Violinistin stellte das Stück aber kein Problem dar. Man spürte die Anspannung im Saal ob der Frage «Was wird aus dem Ersatz?», und man hätte die sprichwörtliche Stecknadel fallen hören können. Nachdem aber Laura schon dieses erste Stück meisterlich vorgetragen hatte, entlud sich die Anspannung in einem tosenden Beifall. Spätestens von da an hatte sie die Herzen der Zuschauer gewonnen.

So war es nicht verwunderlich, dass alle ihre Stücke in der ersten Hälfte, von Fritz Kreislers «Londonderry Air», «Schöne Rosmarin», und «Liebesleid», «Thais Meditation» von Jules Massenet, «Thema aus Schindlers Liste» von John Williams, «Syncopation» von Fritz Kreisler und Vittorio Montis «Csardas» von den Zuhörern mit starkem Applaus belohnt wurden.

Den Schwerpunkt der Liedauswahl in der ersten Hälfte des Konzertes hatte Chorleiter Gerd Geradts auf den Bereich der Oper gelegt. So brachte der MGV Teveren den «Chor der Landleute» aus der Oper «Die verkaufte Braut» von Friedrich Smetana zu Gehör. Bei dem Stück «Leise, stille» aus der Oper «Rigoletto» von Giuseppe Verdi zeigten die Sänger, dass sie auch leise Stücke pointiert vortragen können. Abgerundet wurde der Ausflug in die Welt der Oper mit dem «Chor der Gefangenen» aus der Oper «Fidelio» von Ludwig van Beethoven und dem Studentenchor aus «Hoffmanns Erzählungen» von Jacques Offenbach.

Mit populären Tönen

Auch nach der Pause wussten Chor und Violinistin die Zuhörer in ihren Bann zu ziehen. Diesmal war es Laura Palm, die mit dem Stück «Rumänische Volkstänze» von Bela Bartok, den Anfang machte und erneut ihre Vielseitigkeit unter Beweis stellte.

Der MGV hatte sich für die zweite Hälfte für populärere Töne entschieden und entführte die Besucher mit dem Zyklus «Sonniges Spanien» von Otto Groll in südliche Gefilde. Als nächstes begaben sich die Sänger auf eine musikalische Italienreise mit bekannten Melodien von Gerhard Winkler. Dazu erklangen bekannte Stücke wie die «Caprifischer» und das «Chianti-Lied». Ebenso glänzte Laura Palm mit dem «Adagio aus dem Violinkonzert A-Dur» von Wolfgang Amadeus Mozart. Und bei dem virtuos vorgetragenen Stück «The hot canary» kann mancher Zuhörer das Gefühl gehabt haben, tatsächlich einen Kanarienvogel singen zu hören. Mit dem nostagischen schottischen Volkslied «Amazing Grace» verabschiedeten sich die Sänger von ihrem Publikum.

Langanhaltender Beifall zeigte, dass die Zuhörer mit den Darbietungen von Chor und Violinistin sehr zufrieden waren. Wie es beim MGV Teveren Tradition ist, endete das gelungene Konzert mit einigen weihnachtlichen Liedern.

Klavierbegleitung: Stefan Palm

Stefan Palm

Alle Bilder des Konzertes finden Sie hier.

Geburtstage

im Monat: Dezember
  • Hans-Dieter Söhnen
    29/12/1948
  • Hans-Josef Franken
    13/12/1937
  • Kurt Sperber
    13/12/1926
  • Karl-Josef Jansen
    15/12/1937

Konzertbroschüre

Konzertbroschüre Dezember 2017

Besucher